header

Liebe Mitglieder der Pfarreien St. Alfons, St. Barbara, St. Nikolaus, Unsere Liebe Frau, St. Vitus und St. Cosmas und Damian!  

In diesen Tagen und Wochen wird es uns nicht möglich sein, gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Dennoch sind wir im Herzen verbunden, wenn wir in unseren Häusern und Wohnungen beten, singen und auf das Wort Gottes hören.
Die Patres Ihres Seelsorgeteams werden unter Ausschluss der Öffentlichkeit stellvertretend für Sie die Eucharistie feiern.
Seien Sie versichert, das wir all Ihre Anliegen und schon bestellten Mess-Intentionen mit ins Gebet nehmen!
Die Kirchen sind wo es möglich ist weiterhin zum persönlichem Gebet geöffnet.

Mit den besten Wünschen für diese außerordentlichen Tage und im Gebet verbunden,  

Ihr Seelsorgeteam  

Um unsere Verbundenheit im Gebet ganz konkret werden zu lassen, laden wir Sie ein, die Idee einer Pfarrei in Oberhausen, die sich rasch sogar über Deutschland hinaus verbreitet hat, auch bei uns zu verwirklichen: Zünden wir zuhause jeden Tag um 19 Uhr eine Kerze an und stellen sie sichtbar auf die Fensterbank. Dann beten wir als Christen gemeinsam in ökumenischer Verbundenheit das „Vater unser“. So geben wir ein Zeugnis von unserem Glauben, von unserem Vertrauen auf Gott, der uns auch in dieser schwierigen Zeit beisteht. Auch die Glocken unserer Pfarrei werden dazu läuten.

Bitte machen Sie mit!

Die Corona-Pandemie hat Auswirkungen auf unsere Pfarreiengemeinschaft.

  • Unsere Kirchen dürfen geöffnet bleiben für das persönliche Gebet, auch während den Ausgangsbeschränkungen.
    Auch die St.-Barbara-Kirche, die sonst nur zu Gottesdienstzeiten geöffnet hat, steht sonntags von 14 - 17 Uhr offen.
  • Alle öffentlichen Gottesdienste bis zum 19. April sind abgesagt. Das betrifft auch die Kar- und Ostertage.
  • Die Erstkommunionen in unserer Pfarreiengemeinschaft müssen auf einen späteren Zeitpunkt verlegt werden.
  • Taufen und Trauungen werden ebenfalls verlegt.
  • Für die Krankensalbung und die Begleitung der Sterbenden bitten wir um Kontaktaufnahme über die Pfarrbüros. 
  • Beerdigungen finden nur im engsten Familienkreis statt. Die Requien entfallen.

Veranstaltungen, Treffen von Gruppen oder Gremiensitzungen sind ebenfalls bis zum 19. April abgesagt. Das gilt auch für Veranstaltungen, auf die möglicherweise in den Gottesdienstordnungen, auf Plakaten oder der Homepage noch geworben werden sollte. 

Die Pfarrbüros sind zu den üblichen Öffnungszeiten telefonisch erreichbar, müssen jedoch für den Publikumsverkehr geschlossen bleiben. Außerhalb der Öffnungszeiten sprechen Sie gerne Ihr Anliegen auf den Anrufbeantworter, der stets zeitnah abgehört wird. Auch die Seelsorger/innen bleiben per Mail und telefonisch erreichbar. 

Zögern Sie nicht, sich mit unserem Seelsorgeteam oder den Pfarrbüros in Verbindung zu setzen!

Bitte beachten Sie auch die zentrale Seite des Bistums Würzburg mit den entsprechenden Hinweisen und Dekreten. Dort werden auch Gottesdienste per Livestream angeboten.

­